Wie Wir Helfen

Kinder wollen leben.

Trotz mangelnder Hygiene, fehlender Nahrung und unzureichender medizinischer Versorgung…
Auch wenn Bomben und Granaten fallen, Minen und Gewehrschüsse lauern…

Kinder wollen lachen und fröhlich sein.

Stattdessen müssen sie leiden, wenn es an Medikamenten und Hilfe fehlt.
In Österreich können wir ihre Krankheiten behandeln und Schmerzen lindern.

Ziel

Wir fliegen Kinder zu lebens­rettenden Behandlungen nach Österreich.

Einstellung

Wir leisten Soforthilfe, Nachbetreuung und Langzeitprojekte.

Grundsatz

Wir setzen Mittel und Spenden effizient, intelligent und transparent ein.

Vision

So vielen Kindern wie möglich eine zweite Lebens-Chance schenken!

Einzelfallhilfe

Die ALLIANZ für KINDER aus Steyr hilft, wenn Kinder in Krisengebieten krank oder verletzt sind. Wenn sie Schmerzen haben. Wenn es in ihrer Heimat keine Aussicht auf medizinische Betreuung gibt. Wenn es an Medikamenten und an Möglichkeiten für dringend notwendige Operationen fehlt…

Die „Sache“ steht bei der ALLIANZ für KINDER im Vordergrund. Es geht um Kinder, die Hilfe benötigen, es geht um Hilfe, die in Österreich geleistet werden kann. Mit diesem Ziel wurde unser Verein im Jahr 1990 gegründet und dieses Ziel wird bis heute verfolgt, um Kindern medizinische Einzelfallhilfe zu leisten, die ihnen eine Chance auf ein gesundes Leben schenkt.

Mehr

Rettende Flüge nach Österreich

Bei Nierenversagen, Missbildungen, angeborenen Herzfehlern, Wundinfektionen, orthopädischen Krankheitsbildern, schweren Verletzungen – chirurgische Eingriffe sind für unsere kranken Schützlinge oft die letzte Rettung!

Hilfe im Einzelfall

Bis zu hundert Mal im Jahr…
Wir bringen Mädchen und Buben zu Operationen in österreichische Spitäler, wenn…

  • es keine adäquate Hilfe im Land selbst gibt.
  • gute Chancen auf Gesundung bzw. deutliche Verbesserung der Lebensqualität zu Hause bestehen.
  • die Eltern eine Behandlung im Ausland nicht selbst finanzieren können.
  • die Rückführbarkeit des Kindes sichergestellt werden kann.

Hilfe im Einsatzland 

Notfälle

Bei unseren mehrtägigen Einsätzen behandeln unsere Ärzte kleine PatientInnen in ihren Heimatländern, verbinden Wunden, stoppen Infektionen, schienen Brüche und leiten anhand der gestellten Diagnosen notwendige Operationen ein. Sie bringen benötigte Medikamente mit und führen Nach- und Kontrolluntersuchungen bei bereits behandelten Kindern durch.

Ausbildung

Im Sommer 2001 starteten wir das Projekt „MedInf“: Mehr als 150 Dorfkrankenschwestern wurden in Intensivkursen zu Hygiene, Krankenpflege, erster Hilfe und Geburtshilfe ausgebildet. Alle Krankenschwestern erhielten eine Basisausstattung an Verbrauchsmaterialien um auch in den unzugänglichen Bergregionen Albaniens wenigstens eine medizinische Grundversorgung sicherzustellen.

Ambulanzen

Mit Unterstützung des Lions-Club Steyr konnten wir in Nordalbanien mehrere Gesundheitsambulanzen mit Basisausstattungen ausrüsten. Unsere regelmäßigen Einsätze zeigen uns genau, was benötigt wird: Medizinische Geräte, Verbandszeug und Medikamente, die wir in regelmäßigen Abständen mitbringen.

Betreuung

In Kooperation mit der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik in Steyr (BAFEP) konnten wir im nordalbanischen Bezirk Puke Schulungen für albanische Kindergarten­pädagoginnen durchführen. Über 60 Mädchen und Buben aus dem nordalbanischen Fushe Arrez erhalten dadurch eine pädagogische Betreuung sowie drei Mahlzeiten am Tag – und mit der Chance auf einen Schulbesuch erstmals eine Zukunftsperspektive.

Spenden Sie Überleben

Ihre Unterstützung macht unsere Hilfe möglich!

IBAN AT96 3411 4000 0192 7300
BIC RZOOAT2L114
Raiffeisenbank Steyr